Navigation überspringen Sitemap anzeigen
Sie befinden sich hier: LeistungenImplantologieImplantatprothetik

Implantatprothetik Ihre Zahnarztpraxis in Bremen

Um einen fehlenden Zahn ersetzen zu können, besteht die Möglichkeit Zahnimplantate als Ersatzzahnwurzel einzusetzen. In dem Fall, dass mehrere Zähne bzw. eine Reihe von Zähnen fehlen, kann der Implantologe die Zahnimplantate auch als Stützpfeiler einsetzen. Die Zahnimplantate dienen dann als Haltestruktur für die Prothese. Hier spricht man dann von einer Implantatprothetik.

Für die Einsetzung des Implantats bieten sich dem Implantologen vielfältige Möglichkeiten. So kann ein Implantat nicht nur mit einer Krone oder einer Brücke als Zahnersatz befestigt werden, sondern auch als eine Art Teilprothese. 

Auf diese teils sehr unterschiedlichen Weisen kann eine Prothese optimal an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden. Häufig werden Prothesen mittels einer mechanischen Vorricht befestigt, die durch Magneten an im Mundraum angeheftet ist.

In einigen Fällen werden bei der Implantatprothetik auch Implantate fest miteinander durch einen Halterungssteg verbunden. Auf diesen kann anschließend die Prothese aufgesetzt werden.

Gründe für die Implantatprothetik

Eine Implantatprothetik ist für Patienten empfehlenswert, denen viele Zähne fehlen oder gar komplette Zahnreihen fehlen. Zwar hält eine Prothese bei einem zahnlosen Kiefer zunächst recht gut, aber auf lange Sicht gesehen kommt es zu einem Abbau der Knochensubstanz des Kiefers. Das führt natürlich dazu, dass die Haftkraft der Prothese vermindert wird.

Die Prothese hat nun weniger Halt und kann öfter abfallen. Der Halt der Prothese kann durch eine Implantatprothetik dauerhaft und zweckmäßig verbessert werden. Entsprechend bei einer Implantatprothetik die Nachteile einer lockeren Totalprothese nicht vorhanden. Darüber hinaus sind bei der Implantatprothetik die schlechte Funktionalität beim Kauen und Sprechen und die Auffälligkeit dieses Zahnersatzes nicht gegeben.

Bei älteren Menschen hat man zudem die Möglichkeit, einen totalen Zahnverlust auszugleichen. Dies gilt auch für Patienten, bei denen bereits seit der Geburt Zähne fehlen.

Die grundlegende Planungen

Vom Implantologen verlangt die Implantatprothetik ein hohes Maß an Planung. Da wir vom Zahnarzt Zentrum für Bremen in diesem Bereich jahrelange Erfahrung aufweisen können, sind wir in der Lage, Ihnen ein hohes Maß an Qualität zuzusichern. Bevor wir jedoch mit der Implantatprothetik beginnen, müssen im Vorfeld einige Untersuchungen erfolgen:

  1. Der Implantologe muss feststellen, ob die Zahnlücke dafür geeignet ist, ein Implantat zu tragen.
  2. Der Implantologe muss feststellen, an welchen Stellen die Implantate gesetzt werden können, damit die Patienten die Prothese auch tragen können.
  3. In der langfristigen Planung muss berücksichtigt werden, inwieweit in den Folgejahren weitere Restzähne ausfallen könnten und eventuell ersetzt werden müssen.
Ihr Zahnarztzentrum - Dr. med. dent. Rabih Nahas, MSc - Logo
Kontakt
Zum Seitenanfang